• Veranstaltung Europa

    85. Internationale Sitzung des European Youth Parliament

    In diesem Jahr unterstützen wir die 85. Internationale Sitzung des European Youth Parliament, die zwischen dem 19. und 30. Juli in Brno stattfinden...

    weiter
  • Veranstaltung Stärkung der Zivilgesellschaft

    Hate Speech

    Auf einer vom Konsorcium der im Bereich Migration arbeitenden Nichtregierungsorganisationen und der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführten...

    weiter
  • Veranstaltung Europa

    Prague Talks

    Einladung • Prague Talks • 12.-14. Juni 2017 

    weiter
  • Veranstaltung Soziale Demokratie

    Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945-1990

    Am 12. Juni 2017 stellte die Jenaer Historikerin Kristina Meyer ihr Buch „Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945-1990“ vor. Das 2015 erschienene Buch...

    weiter
  • Veranstaltung Stärkung der Zivilgesellschaft

    Abendschule Migration: Politische Flüchtlinge

    In einer weiteren Veranstaltung der Abendschule Migration, die zusammen von Friedrich-Ebert-Stiftung und Multikulturellem Zentrum durchgeführt wird,...

    weiter
  • Veranstaltung Stärkung der Zivilgesellschaft

    Abendschule Migration: Emigration

    Am 6. Juni 2017 luden das Multikulturelle Zentrum Prag und die Vertretung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Prag im Rahmen der Veranstaltungsreihe...

    weiter
  • Veranstaltung Europa

    Swords and plows

    Sicherheitskonferenz

    weiter
  • Veranstaltung Stärkung der Zivilgesellschaft

    MIG FILM

    Bereits zum zweiten Jahr in Folge luden das Multikulturelle Zentrum Prag und die Vertretung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Filmfestival MIGFILM in...

    weiter

Friedrich-Ebert-Stiftung
Vertretung in der Tschechischen Republik

Zborovská 716/27
150 00 Praha 5

+420 224 947 076
+420 224 948 096
+420 224 948 091

fes(at)fesprag.cz

Das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Prag wurde 1990 eröffnet. 

Ziel unserer Arbeit in der Tschechischen Republik ist es, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und die Entwicklung einer aktiven Zivilgesellschaft zu fördern und zu einer sozial gerechten Gestaltung der Gesellschaft beizutragen. Wir setzen uns für die europäische Idee ein und unterstützen den bilateralen Dialog mit Deutschland sowie die regionale und globale Zusammenarbeit. 

weiter

Europa

Europa

Die Tschechische Republik nimmt im europäischen Diskurs eine eher passive Rolle ein. Die Einbindung von tschechischen Vertreter_innen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in eine Debatte über aktuelle europapolitische Herausforderungen und die Weiterentwicklung der europäischen Integration ist daher das zentrale Ziel unserer Arbeit. Themen sind die Wirtschafts-, Sozial- und Energiepolitik sowie die gemeinsame europäische Außen- und Sicherheitspolitik. Insbesondere nach dem Brexit-Entscheid fördern wir darüber hinaus die Diskussion über die zukünftige Rolle Tschechiens in der EU. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir außerdem dem deutsch-tschechischen Dialog sowie dem Austausch zwischen den Visegrad-Ländern. weiter

Arbeit & Gewerkschaften

Arbeit & Gewerkschaften

Die Herausforderungen, vor denen die Arbeitswelt und die Gewerkschaften in Tschechien stehen, sind zum Teil ähnlich wie anderswo in Europa: fortschreitende Präkarisierungstendenzen, Veränderungen des Arbeitsmarktes und der Arbeitsbedingungen im Zuge der Digitalisierung, der Umstellung auf nachhaltiges Wirtschaften und des demographischen Wandels oder die Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Auf der anderen Seite ist der Blick der postkommunistischen Gesellschaften auf die Rolle der Arbeit im Leben der Einzelnen und der Gesellschaft als Ganzes, aber auch auf die Rolle der Gewerkschaften bei der Gestaltung der Arbeitswelt ein spezifischer. Wir fördern die Diskussion über diese aktuellen Fragen und unterstützen die Gewerkschaften dabei, ein starker und gesellschaftlich anerkannter Akteur zu werden. weiter

Stärkung der Zivilgesellschaft

Stärkung der Zivilgesellschaft

Eine starke Zivilgesellschaft mit in Verbänden und Vereinen artikulierten Interessen und konstruktiven Debatten ist eine wichtige Grundlage für eine starke Demokratie. Diese kann nur funktionieren, wenn zivilgesellschaftliche Akteur_innen an politischen Debatten teilhaben können. Hierbei gilt es, den Diskurs durch progressive Zugänge und Perspektiven zu befördern bzw. zu erweitern. Wir stützen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen den gesellschaftlichen Diskurs und setzen einen starken Akzent in der thematischen deutsch-tschechischen bzw. europäischen Vernetzung. weiter

Soziale Demokratie

Soziale Demokratie

Für die Weiterentwicklung Tschechiens zu einer Sozialen Demokratie sind vor allem drei Bereiche wichtig: Zum einen ist der Blick in die Geschichte der sozial-demokratischen Bewegung Tschechiens von Bedeutung, um die aktuellen Zusammenhänge zu verstehen. Zum anderen müssen progressive politische Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen der Gegenwart entwickelt werden. Und schlieβlich werden Akteur_innen benötigt, die als Multiplikator_innen wirken können und sich für eine Umsetzung einer solchen Politik einsetzen. In diesen Bereichen sind wir mit unseren Maβnahmen an und fördern den nationalen und regionalen Dialog dazu. weiter

85. Internationale Sitzung des European Youth Parliament

In diesem Jahr unterstützen wir die 85. Internationale Sitzung des European Youth Parliament, die zwischen dem 19. und 30. Juli in Brno stattfinden...

weiter

Hate Speech

Auf einer vom Konsorcium der im Bereich Migration arbeitenden Nichtregierungsorganisationen und der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführten...

weiter

Prague Talks

Einladung • Prague Talks • 12.-14. Juni 2017 

weiter

Strengthening Social Democracy in the Visegrad Countries. The Czech Social Democratic Party

Interaktiver Internetstadtplan Prags: SoPaDe - Sozialdemokratie im Exil

Das Multikulturelle Zentrum Prag betreibt seit Jahren einen virtuellen Stadtplan des multikulturellen Prags. In Zusammenarbeit mit der Prager...

weiter

Listen to Us, Too! Flight, Migration, and Integration from the Perspective of NGOs in the Visegrad Region

The 2016 Annual Reviews of Labour Relations and Social Dialogue for 16 countries in Central Eastern Europe and Southeast Europe are online!

The 2016 Annual Reviews of Labour Relations and Social Dialogue for 16 countries in Central Eastern Europe and Southeast Europe are online!

The “Annual Reviews of Labour Relations and Social Dialogue” provide a yearly analysis of important developments in the field of Labour Relations for 16 countries of Central Eastern Europe and Southeast Europe. Important data about collective bargaining system, system of tripartite social dialogue, social indicators, national trade unions and employers’ organizations for each country are gathered in the respective annex. For 2016, some of the dominant topics in the region are the raise of wages, including minimum wages, an increase in precarious working conditions, (qualified) labour shortage in the Baltics and the V4 countries, as well as dissatisfaction in most countries about the state of tripartite social dialogue. weiter

For more videos vistit us on
You-Tube

FES Tschechien on Facebook

FES Tschechien on Facebook

weiter

FES CONNECT

FES CONNECT

weiter